Pressemitteilung

Schnelltests in Pflegeeinrichtungen - freiwillige Unterstützung in Heimen

Aktuell sind in 36 Pflegeeinrichtungen im Kreis Mettmann Soldaten für die Durchführung der Schnelltests eingesetzt. Landrat Thomas Hendele und auch die Betreiber der Einrichtungen sind sehr froh über die Unterstützung in der jetzigen Pandemiesituation. Indem diese wichtigen Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionen getroffen werden, können die für die Bewohner so wichtigen Kontakte zur Familie und weiteren nahestehenden Personen in einem kleinen Rahmen aufrechterhalten werden. 
Allerdings ist der Einsatz der Bundeswehr bis zum 21. Februar befristet und deshalb werden nun Freiwillige gesucht die ab dem 22. Februar die Durchführung von Schnelltests in den Pflegeeinrichtungen unterstützen möchten. 

Die Bundesanstalt für Arbeit stellt hierfür ein Meldeportal für zur Verfügung. Unter www.arbeitsagentur.de/corona-testhilfe können sich Interessierte informieren und anmelden. 
Neben Personen aus medizinischen, pflegerischen und sonstigen Heilberufen oder mit einer sozialen Ausbildung können sich auch geeignete Personen ohne medizinische Vorbildung melden. Selbstverständlich gibt es eine Einweisung in die Handhabung des Schnelltests.

Wir würden uns freuen, wenn diese Pressemitteilung an Verwandte oder Bekannte weitergegeben wird